Andacht für Freitag, den 3. April 2020

02.04.2020

"Wohl dem Volk, das jauchzen kann! HERR, sie werden im Licht deines Antlitzes wandeln." Psalm 89,16

 

Ist es nur ein oberflächlicher Eindruck, oder deutet sich ganz leise ein Wandel in der öffentlichen Meinungsmache an? Mir will es so scheinen. Verschiedene Freunde versorgen mich mit allerlei Videos und Inverviews. Diese lassen sich unter eine gemeinsame Überschrift bringen: Neben dem Schreckgespenst des…

Andacht für Donnerstag, den 2. April 2020

02.04.2020

„Gott, du hast mich von Jugend auf gelehrt, und noch jetzt verkündige ich deine Wunder.“ Psalm 71,17

Stellen Sie sich das einmal vor: Der Philosoph Immanuel Kant wurde zu seinem 50. Geburtstag (im Jahre 1774) in einer Festrede, die der Rektor der Universität Königsberg hielt, mit den Worten „Hochverehrter Greis“ angeredet. Scheinbar war das damals ein respektvoller Brauch. Heute einen 50-jährigen zu…

Andacht zur Tageslosung für Montag, den 30. März 2020

30.03.2020

»Wo ist jemand, wenn er fällt, der nicht gern wieder aufstünde? Wo ist jemand, wenn er irregeht, der nicht gern wieder zurechtkäme?“ Jeremia 8,4

Jörg Fauser ist ein fast vergessener deutscher Krimiautor. Auch ich kannte ihn nicht, hörte aber vor einiger Zeit eine Radiosendung über ihn. Er kam 1987 zu Tode, als er, eine Autobahn überquerend, von einem Auto erfasst wurde. Überhaupt ist er das Enfant…

Gedanken zur Tageslosung vom Mittwoch, 25. März

24.03.2020

"Wie kehrt ihr alles um! Als ob der Ton dem Töpfer gleicht wäre, dass das Werk spräche von seinem Meister: Er hat mich nicht gemacht!, und ein Bildwerk spräche von seinem Bildner: Er versteht nichts!" Jes 29,16

Ich erinnere mich noch deutlich an die spannende Wendung des Filmes "Matrix", den ich vor etwa 20 Jahren im Kino sah. Es war ein wahrer Grusel, als mir langsam klar wurde, was hier eigentlich vor sich ging. Viele werden sich…

Gedanken zur Tageslosung vom Dienstag, 24. März 2020

23.03.2020

Der HERR ist gerecht in allen seinen Wegen und gnädig in allen seinen Werken. Ps 145,17

Im Chassidischen Judentum gibt es die interessante Überlieferung, wonach es auf der Erde stets 36 „Gerechte“(lamed-waw zadikim, nach Jes 30,8) gebe. Niemand kenne sie, sie träten aber hervor, wenn ein Jude in Gefahr käme und zögen sich sogleich wieder in die Anonymität zurück, wenn ihr Rettungswerk vollbracht sei. Sie haben es nicht nötig, mit ihrem Namen in die Geschichte einzugehen. Um ihretwillen lasse Gott die Welt nicht untergehen an ihrer Sündhaftigkeit. Niemand wisse, ob die…